Als Wetterstation ist nun eine Fine Offset Electronics WH-1080, WH-1081 ( auch bekannt als Watson W-8681, WX-2008, National Geographic 265 NE, Elecsa 6975/ 6976 )wh1080k seit Juli 2009 im Betrieb.

 

Beschreibung:
- Touchscreen-Bedienung der Basisstation für alle Einstellungen und Anzeigen, Alarmfunktionen für alle gemessenen Werte. Augenfreundliche Hintergrundbeleuchtung.
 
- Berechnung von Taupunkt und Windchill-Faktor.
Temperatur- und Feuchtesensor in Wind- und Strahlungsgeschütztem Gehäuse, professionelles Halbschalen-Anemometer zur strömungsneutralen Windmessung (nicht mit dem Windrichtungsmesser verbunden, wie bei anderen Stationen und daher unabhängig von vorbeinflusster Strömungsrichtung) ,präziser Volumenwippen-Regenmesser
- leicht zu montierender Sensorenbaum mit Masthalterungsmaterial, die mitgelieferte Verkabelung erlaubt auch weiträumig zu einander verteiltes Aufstellen der einzelnen Sensoren und kann im Bedarfsfall außerdem durch noch längere Standart-Kabel erweitert werden.
- nahezu störungsfreie ITplus "Instant Transmission" Funkübertragung im 868 MHz-Band über weite Strecken (ca. 150 Meter) zur Basisstation, die von störenden Einflüssen wie Babyphonen (433 MHz) u.a. unberührt bleibt.
 
Der große EEPROM-Spreicher für bis zu 4076 vollständigen Datensätzen incl. Zeitmarke, kann bei höchster Messauflösung Daten für ca. 14 Tage speichern.
 
Die gemessenen und gespeicherten Daten können ohne zusätzliche Hardware auf jeden gängigen Windows-PC geladen, angezeigt und entsprechend weiterverarbeitet werden. Dazu dient eine moderne USB-Schnittstelle der Datenübertragung, die nicht den Nachteilen der ehemals üblichen RS232-Schnittstelle unterliegt .
- Touchscreen-Bedienung der Basisstation für alle Einstellungen und Anzeigen, Alarmfunktionen für alle gemessenen Werte. Augenfreundliche Hintergrundbeleuchtung.
 
- Berechnung von Taupunkt und Windchill-Faktor.
Temperatur- und Feuchtesensor in Wind- und Strahlungsgeschütztem Gehäuse, professionelles Halbschalen-Anemometer zur strömungsneutralen Windmessung (nicht mit dem Windrichtungsmesser verbunden, wie bei anderen Stationen und daher unabhängig von vor beinflusster Strömungsrichtung) ,präziser Volumenwippen - Regenmesser
- leicht zu montierender Sensorenbaum mit Masthalterungsmaterial, die mitgelieferte Verkabelung erlaubt auch weiträumig zu einander verteiltes Aufstellen der einzelnen Sensoren und kann im Bedarfsfall außerdem durch noch längere Standart-Kabel erweitert werden.
- nahezu störungsfreie ITplus "Instant Transmission"  Funkübertragung im 868 MHz-Band über weite Strecken (ca. 150 Meter) zur Basisstation, die von störenden Einflüssen wie Babyphonen (433 MHz) u.a. unberührt bleibt.
 
Der große EEPROM - Spreicher für bis zu 4076 vollständigen Datensätzen incl. Zeitmarke, kann bei höchster Messauflösung Daten für ca. 14 Tage speichern.
 
Die gemessenen und gespeicherten Daten können ohne zusätzliche Hardware auf vielen gängigen PC-System geladen, angezeigt und entsprechend weiterverarbeitet werden. Dazu dient eine moderne USB-Schnittstelle der Datenübertragung, die nicht den Nachteilen der ehemals üblichen RS232 - Schnittstelle unterliegt .
Technische Daten:

- Luftdruck in hPa, inHg, mmHg genau auf 0.1 hPa, mit und ohne Höhenkorrektur

- Temperatur (innen/außen) in °C, °F genau auf 0.1 °

- Luftfeuchte (innen/außen) in %rel. genau auf 1 %

 

- Windgeschwindigkeit in m/s, km/h, Knoten, Beaufort (bft) genau auf 0.1 km/h

- Windrichtungsanzeige

- DCF-Funkuhr mit Weckfunktion

- frei definierbare Alarme für alle Daten, z.B. Temperatur innen hoch und niedrig, Temperatur außen hoch und niedrig, Luftfeuchte innen hoch und niedrig, Luftfeuchte au

ßen hoch und niedrig, Windgeschwindigkeitsalarm, Windböenalarm, Windrichtungsalarm, Regenmengenalarm

- präzise Berechnung von Taupunkt und Wind-Chill-Faktor

Aufbau:

Der Sensor für Aussentemperatur und Luftfeuchte befindet sich in einer "Box" welche nach Norden,  nach unten sowie teilweise nach oben offen ist. Die restlichen Seiten sind mit Isoliermaterial (mit Alufolie beschichtete Styroporplatten) abgeschirmt so das die Einstrahlung der Sonne  auf den Sensor  unmöglich ist gleichzeitig aber eine ausreichende Belüftung erfolgt. Die Box und der Mast sind mit einer matten Alu-Zinkbeschichtung versehen um eine durch indirekte Sonneneinstrahlung hervorgerufene Aufwärmung entgegenzuwirken.   Der Temperatur- und Feuchesensor ist in ca. 1,5 mtr. über dem Erdboden (Wiese) angebracht. Er beinhaltet auch die Stromversorgung und sorgt für die IT-plus Funkübertragung zur Basisstation. Ein zusätzlicher Sensor ist ca. 20cm über Boden angebracht. (TE324NL von Dostmann) Er dient der rein Visuellen Datenerfassung etwaiger niedriger Bodenwerte im Winter und ist nicht Bestandteil der WH1080.

Der Regenmesser befindet sich in ca. 2 mtr. und die Windmesser in etwa 4 mtr. über Boden.  
Die Datenerfassung entspricht daher nicht  WMO-Standards.

Wetterserver:

alix

Als Wetterserver fungiert ein Alix3D3 Wetterserver der Firma Varia-Store . Der Vorteil des Gerätes sind seine geringen Abmessungen  sowie   der extrem geringe Stromverbrauch . Zudem verfügt der Server über eine WLAN-Karte was die Standortwahl erheblich vereinfacht. Als Software wurde Meteohub (eine wirklich Geniale Software) von Boris Pasternack angeschaft  und ein komplettes System mit WLAN - Anbindung ans Internet konfiguriert.
Seit  Januar 2011 werden die Daten zusätzlich mittels der, ebenfalls von Boris Pasternak angebottenen, webgestützten Servervariante Meteoplug  gespeichert und grafisch aufgearbeitet.

Die Basisstation ist per USB-Kabel an den Wetterserver angeschlossen, somit sind die gewonnenen Daten rund um die Uhr Online verfügbar und das bei einen Stromverbrauch von nur ca. 5 Watt !!

Die Datenübertragung von der Wetterstation zum Wetterserver geschieht  aller 14 Sekunden.

Die gesamte Software und die gespeicherten Daten befinden sich auf einer im  Wetterserver fest eingebauten 4 GB CFKarte . Damit arbeitet das System komplett geräuschlos und ohne  bewegliche Teile wie Festplatten oder Lüfter, ein enormer Vorteil für einen Langzeitbetrieb.